Zur Registratur

 

 

Behauptung von RTL

„Alexa, Siri und Co hören uns beim Sex zu“

 

Ein Kommentar-Beitrag von Robert Bauer

 

Behauptung von RTL:

Alexa, Siri und Co. hören uns beim Sex zu!

 

Was für ein Unfug, was RTL da von sich gibt. Erstens haben die Deutschen kaum mal Sex, weil die meisten Deutschen viel zu verklemmt dazu sind; sie poppen höchstens und produzieren Kinder, was mit Sex jedoch nichts zu tun hat, - und zweitens hört Alexa und Co nicht zu.

Selbst ein versehentliches Aktivieren, würde man durch einen Ton, den das Gerät von sich gibt, bemerken. Und dies kommt außerdem äußerst selten vor.

 

Ich selbst sowie auch meine Bekannten besitzen alle mehrere Alexa-Geräte, und zwar Amazon-Echo-Show 8. Bei mir hat sich Alexa erst ein einziges Mal von allein aktiviert, als ich im Fernsehen einen Film geschaut habe. Und bei meinen Bekannten ist eine Aktivierung von allein auch nur verschwindend gering vorgekommen. Allerdings hat sich Alexa stets von allein wieder deaktiviert, als sie bemerkte, dass keine Befehle folgten.

 

Mit anderen Worten: von einem Lauschangriff zu sprechen, wie es RTL hier tut, ist nicht nur maßlos übertrieben, sondern der reinste Unfug!

 

:::::

 

Anmerkung…:

 

Da dieser Kommentar von Facebook als HASSREDE eingestuft wurde, erscheint er hier nun auf dieser Homepage.

 

Seine freie Meinung auszudrücken in Form eines Kommentars zu einem Artikel von RTL (siehe oben) verstößt neuerdings gegen Gemeinschaftsstandards von Facebook, indem von Facebook behauptet wird, dass dieser Kommentar eine Hassrede ist.

 

Auch eine Beschwerde meinerseits führte zu keiner Änderung der Entscheidung.

 

Was allerdings an den von mir verfaßten Kommentar eine Hassrede sein soll, erklärte Facebook nicht, weil die Macher von Facebook dies wohl selbst nicht wissen.

Facebook sind wegen zu viele wirkliche Hassreden Werbeeinnahmen verlorengegangen, und nun spielt Facebook plötzlich verrückt und stuft jede Kritik als Hassrede ein, schert damit alles über einen Kamm.

So einfach machen sich das Milliardäre! Aber nicht mit mir!!!

 

Offensichtlich weiß Facebook zwischen einer Hassrede und einer freien Meinungsäußerung nicht mehr zu unterscheiden.

 

Deswegen erscheint dieser von Facebook gesperrte Kommentar nunmehr auf meiner Homepage, wo ihn jeder lesen kann, da ich mir von einem Facebook-Milliardär nicht meine Meinungsfreiheit einschränken lasse, die mir durch das deutsche Grundgesetz garantiert ist.

 

 

 

Wenn Sie uns schreiben möchten

oder eine Frage haben:

 

photokina-team@t-online.de

 

 

 

 

 

2020

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0106     Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0105