Zur Registratur

 

 

Corona-Pandemie:

Unverantwortliche Empfehlungen

der Politik

 

 

Ein Beitrag von Robert Bauer

 

Viele Menschen sitzen in Busse und Bahnen mit selbstgenähtem Masken-Dreck, der keinen Nutzen bringt, und gefährden dadurch  andere gesunde Menschen. Und die Politik empfiehlt u.a. auch noch diesen selbstgenähten Masken-Dreck, oder spricht sogar davon, dass selbst ein Schal um Mund und Nase einen Schutz gegen Corona helfen würde.

 

Ich finde solche Aussagen von Politikern absolut verantwortungslos!

 

Hinzu kommt in Bussen und Bahnen, dass der Mindestabstand zum anderen nicht eingehalten wird und eigentlich auch nicht eigehalten werden kann, da die Sitze viel zu eng beieinanderstehen. Man müßte also die Anzahl der Busse auf jeder Strecke erweitern, so dass immer nur maximal 7 oder 8 Fahrgäste mitgenommen werden.

Auch wird der Viren-Nebel in einem Raum mit stehender Luft meiner Meinung nach völlig unterschätzt. Denn wenn beispielsweise viele Menschen mit selbstgenähten Masken-Dreck in einem Raum mit stehender Raumluft beieinandersitzen oder beieinanderstehen, entsteht allein durch die Atmung ein erheblicher Viren-Nebel, den man auch Aerosol nennt, sofern sich ein- oder vielleicht sogar mehr als ein Infizierter in diesem Raum und damit in dieser stehenden Raumluft aufhält.

 

Eine absolute Gefahr für gesunde Menschen, die von unseren Politiker nicht nur völlig unterschätzt, sondern offensichtlich gar nicht erst zur Kenntnis genommen wird.

 

Mit anderen Worten ausgedrückt, bedeutet dies, dass die Virologen heute bereits wissen (oder es doch zumindest sehr stark vermuten), dass sich das Corona-Virus nicht nur durch Niesen, Husten und feuchtes Sprechen durch die Tröpfcheninfektion verbreiten kann, sondern auch in Form eines Aerosols.

Dabei handelt es sich (wie bereits erwähnt) um besonders feinen virushaltigen Nebel, der schon beim normalen Atmen und Sprechen entsteht und sehr lange in einer Raumluft stehenbleibt. Und auch wenn eine Infizierung durch Aerosole noch nicht eindeutig bewiesen werden kann, müßte dennoch ‚unter dem Gesichtspunkt der Sicherheit‘ bereits die Vermutung als völlig ausreichend angesehen werden, um seitens der Politiker entsprechend zu reagieren.

 

Aber NEIN, es geschieht bezüglich dessen rein gar nichts!

 

Auch möchte ich an dieser Stelle noch einmal wiederholen, dass der Mindestabstand zum anderen von 1,50 Meter viel zu wenig ist. Auch bezüglich dessen wurde von der Politik noch immer nicht nachgebessert.

2,0 Meter sollte der Mindestabstand zum anderen mindestens sein. Aber auch ein Abstand zum anderen von 2,0 Meter schützt zwar in gewisser Weise vor einer Tröpfcheninfektion, nicht aber vor Aerosole, weil Aerosol-Tröpfchen halten sich gerade in stehender Raumluft sehr lange. Dickere Tröpfchen sinken dagegen im engen Umkreis um denjenigen, der sie von sich gibt, zu Boden.

 

Ein nächster Punkt, der genauso erwähnenswert ist, ist der Umstand, dass die Verordnungen in Bezug Corona nahezu alle gegen den Gleichheitsgrundsatz verstoßen.

Wir deutschen Bürger leben nämlich in ein- und demselben Land, welches sich Deutschland nennt. Und dennoch handhabt es jedes Bundesland mit der Maskenpflicht anders. Auch was die Kinder betrifft. In dem einen Bundesland besteht für Kinder ab 2 Jahre eine Maskenpflicht in Supermärkten, Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln, und in einem anderen Bundesland besteht die Maskenpflicht erst ab dem 6. Lebensjahr.

 

Das ist absoluter Irrsinn!

 

In dem einen Bundesland bin ich als Bürger vor einer Ansteckung durch andere geschützt, in einem anderen Bundesland bin ich jedoch der Gefahr ausgesetzt, durch andere infiziert zu werden. Ich verstehe nicht, wie sich Politiker so einen Blödsinn ausdenken können.

 

Ist eigentlich dieses an sich so leichte Unterfangen schon zu schwer für die Politiker, so dass sie sich außerstande sehen, in jedem Bundesland die gleichen Regelungen, Vorschriften und Verordnungen zu schaffen, die der Bürger dann auch nachvollziehen kann? Und zudem auch in jedem Bundesland in gleicher Weise für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und Verstöße einheitlich hart zu bestrafen?

 

Diese Frage ist wohl mehr als nur berechtigt!

 

Stattdessen hört man von den Politikern heute nur noch "Lockerungen der Beschränkungen!" Immer weiter soll gelockert werden. Darin sehe ich einerseits einen Wahnsinn – und andererseits eine Förderung der Infizierungen durch Corona.

Aus meiner Sicht ist dies sogar fast schon als eine Körperverletzung zu sehen, da die Politiker zig Tausend Neuinfizierte und zig hundert Tote billigend in Kauf nehmen, die man vermeiden könnte, wenn man die ganzen Beschränkungen für die nächsten Monate beibehalten hätte - und zudem die Kontrollen auf Einhaltung der Beschränkungen verschärft und Verstöße hart und einheitlich bestraft hätte!

Das wäre aus meiner Sicht (und nicht nur aus meiner Sicht) der einzig richtige Weg gewesen, das Corona-Virus wirkungsvoll zu bekämpfen.

Allerdings wäre dieser Weg nicht mit den wirtschaftlichen Interessen konform gelaufen. Und die Wirtschaft hat ja in diesem Land nun einmal das sagen. Wozu es dann überhaupt noch Politiker gibt, wäre auch eine gute Frage, sie hier an dieser Stelle zu stellen.

Und somit hat man wieder einmal (wie schon so oft) aus wirtschaftlichen Interessen auf diesen vernünftigen Schritt verzichtet. Unsere Regierung ist nun einmal wirtschaftskriechend und kapitalverherrlichend sowie armutsverachtend, und da kommen dann solche Empfehlungen dabei heraus, die den gesunden Bürger gefährden, krank machen und vielleicht sogar in den Tod führen.

 

Man kann nur noch hoffen, dass sich die deutschen Bürger die ganzen Fehler der Politik endlich mal für eine längere Zeit merken, und dann zum gegebenen Zeitpunkt endlich mal vernünftige Politiker bzw. vernünftige Parteien mit einem hohen Maß an Verantwortungsbewußtsein und sozialen Gerechtigkeitsbewußtsein wählen, sofern es bis dahin solche Politiker bzw. Parteien geben sollte.

 

Das ist meine Meinung, die ich hier an dieser Stelle öffentlich mache, wie es mir das Grundgesetz garantiert.

 

Bleiben Sie gesund

Robert Bauer

 

 

 

Wenn Sie uns schreiben möchten

oder eine Frage haben:

 

photokina-team@t-online.de

 

 

 

 

 

2020

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0106     Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0105