Zur Registratur

 

 

Die Corona-Krise

bringt es an den Tag

 

Kaum eine Frau

kann beispielsweise heut noch kochen

 

 

Ein Beitrag von Robert Bauer

 

Die Corona-Krise hat die Deutschen nach Einschätzung der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) als Kochmuffel entlarvt. "Seit Jahren weisen wir darauf hin, dass die Kochkompetenz der Deutschen drastisch sinkt", sagte BVE-Hauptgeschäftsführer Christoph Minhoff der Deutschen Presse-Agentur. Das stelle viele Menschen nun, wo die Restaurants geschlossen haben, vor große Probleme. "Der Wegfall des Angebots von Schnellrestaurants, Pommes-Buden und Italiener-um-die-Ecke wirft die Leute nun dramatisch zurück auf ihre eigenen Kochkünste", sagte Minhoff. "Und die sind begrenzt."

 

Was allerdings in diesen Zeilen der Nachrichten nicht gesagt wird bzw. gesagt wurde, ist der Punkt, warum es heutzutage so wenig Frauen gibt, die kochen können. Diese Frage wird absichtlich gar nicht erst gestellt.

Aber dies verwundert mich eigentlich nicht wirklich, da man heutzutage die wahren Gründe lieber zu verschweigen sucht, als sie deutlich beim Namen zu benennen.

Man möchte den Grund am liebsten auch weiterhin verschweigen, warum die meisten Frauen heute nicht mehr kochen können. Die Antwort, die man jedoch hätte beim Namen nennen müssen, aber nach wie vor verschweigt, ist: „sie lernen es als Mädchen heutzutage nicht mehr in den Schulen, wie es früher der Fall war. Heute spielen die Mädchen lieber Fußball, wie die Jungs, und verhalten sich zum größten Teil auch wie Jungs, dank einer völlig kranken Politik, die schon seit Jahrzehnten praktiziert wird!“

 

Die Politiker fördern mittlerweile schon seit Jahrzehnten durch eine antiautoritäre (Ver)ziehung den Egoismus im Menschen sowie eine geistig minderbemittelte Emanzipation. Mädchen werden in dem Glauben großgezogen, sich als "JUNGE" und später dann als "MANN" behaupten und beweisen zu müssen, um überhaupt respektiert zu werden. Kaum einem Mädchen sowie kaum einer Frau kommt in den Sinn, wie krank dieses Verhalten eigentlich ist. Und mittlerweile wird dieser kranke und wider die Natur gehende Zustand sogar schon von der Gesellschaft akzeptiert. Unglaublich ist das. Noch vor gut fünfzig Jahren wären dies undenkbar gewesen. Zu diesem Zeitpunkt war die Gesellschaft noch bei Verstand.

 

Die Natur hat nicht umsonst zweierlei Geschlechter geschaffen (Junge und Mädchen - Mann und Frau), um somit auch eine gerechte und geschlechtsspezifische Verteilung der Aufgaben auf dieser Erde zu gewährleisten.

Jahrtausende wurde dies von den Menschen und auch den Politikern respektiert und akzeptiert. Aber seit etwa Mitte der Achtzigerjahre stellt man nun die positiven und bewerten Errungenschaften sowie die Erfahrungswerte unserer Vorfahren und unserer Großeltern in Frage und glaubt stattdessen, es nunmehr besser zu wissen und "der Weisheit letzter Schluß" gefunden zu haben. Was aus meiner Sicht (und nicht nur aus meiner Sicht) ein verheerender Irrglaube ist, der die meisten Menschen eines Tages an den Abgrund bringen kann. Vielleicht kommt dieser Tag sogar schneller als wir derzeit denken.

 

Heute nun wird den Politikern für eine über Jahrzehnte völlig falsche und zum Teil irrsinnige Politik die Rechnung präsentiert und symbolisch um die Ohren gehauen. Die Corona-Krise hat dafür gesorgt und wird hoffentlich darüber hinaus nach und nach die ganzen Fehler der Politik der letzten Jahrzehnte an die Oberfläche bringen, was meiner Meinung nach auch endlich mal Zeit wird.

 

Ich persönlich kann demzufolge eigentlich nur hoffen, dass die Corona-Krise recht lange andauern wird. Vielleicht werden dann die Menschen und auch die Politiker mal etwas vernünftiger und schlauer werden, und fangen vor allen Dingen mal damit an, über sich und unsere Natur ernsthaft nachzudenken...

Und wer weiß, vielleicht kommen dadurch unsere Politiker und auch die Bürger mal wieder zur Besinnung. Wir haben nämlich nur die eine Erde – und wir müssen miteinander auskommen, was nur bei richtiger und geschlechtsspezifischer Rollenverteilung funktionieren kann.

Denn die Politik, die heutzutage in den Ländern der Industrie-Zivilisation praktiziert wird und eigentlich nur noch Egoismus, Größenwahn, Armut, Ausbeutung und Geschlechterkampf schafft, und dies schon weit über dreißig Jahre, schreit doch zum Himmel!

 

Bleiben Sie gesund

Robert Bauer

 

 

 

Wenn Sie uns schreiben möchten

oder eine Frage haben:

 

photokina-team@t-online.de

 

 

 

 

 

2020

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0106     Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0105