Zur Registratur

 

 

Corona-Pandemie:

Eine

Verantwortungslosigkeit

der Politik

 

 

Ein Beitrag von Robert Bauer

 

Mir persönlich ist es völlig unverständlich, wie die deutsche Regierung so leichtfertig mit Millionen von Menschenleben umgehen kann, nur um der Wirtschaft möglichst schnell wieder die Möglichkeit einzuräumen, Profite einfahren zu können.

 

Ich denke, unsere Politiker sind sich der Gefährlichkeit von diesem Virus Covid-19 noch immer nicht bewußt. Deshalb haben sie auch vorrangig stets nur die Interessen der Wirtschaft vor Augen, und nicht etwa die Gesundheit der Bürger in Priorität.

 

Da haben sich unsere Politiker am Anfang der Pandemie mal einigermaßen vernünftig und verantwortungsvoll verhalten, als sie die Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen verordnet haben. Allerdings war in diesem Zusammenhang ein Abstand zum anderen von mindestens 1 Meter viel zu wenig, woran man wieder die Halbherzigkeit der Verordnungen erkennt.

Kaum sind nun aber drei Wochen vergangen, will man schon wieder zurückrudern, nur weil die Zahl der Infizierten zurückgegangen ist.

 

Das verstehe, wer will.

 

Offensichtlich kommt es unseren Politikern nicht in den Sinn, dass die Zahl der Infizierten nur infolge der vernünftigen Verordnungen und der Einhaltung selbiger (zumindest von den meisten Menschen) zurückgegangen ist.

Man hätte also demzufolge darüber nachdenken sollen, die Verordnungen einerseits beizubehalten und andererseits noch zu verschärfen sowie die Einhaltung intensiver zu kontrollieren und Verstöße härter zu bestrafen. Zum Beispiel zusätzlich eine Schutz-Masken-Pflicht in Supermärkten, Geschäften und öffentlichen Verkehrsmittel anzuordnen - sowie ebenfalls zusätzlich endlich den Mindestabstand zum anderen auf mindestens 2 Meter zu verordnen. Das wäre sinnvoll und verantwortungsbewusst gewesen.

Stattdessen führt man eine lächerliche "Mund-und-Nasen-Schutz-Pflicht" ein, die überhaupt nichts bringt, und lockert gleichzeitig die Verordnungen. Und Geschäfte, die zuvor geschlossen bleiben mußten, dürfen wieder öffnen. Auch denkt man verantwortungsloserweise auch noch darüber nach, die Schulen nach und nach wieder in den normalen Betrieb zu versetzen.

 

Was für ein Wahnsinn!!!

 

Schon allein davon zu sprechen, daß man als "Mund- und Nasen-Schutz“ auch selbstgebastelte  oder selbstgenähte Masken oder Schals verwenden kann, ist aus meiner Sicht völliger Irrsinn, da man dann gleich auch ganz auf einen "Mund- und Nasen-Schutz“ verzichten könnte. Die Politik vergißt offensichtlich völlig, daß wenn jemand hustet oder niest, Tröpfchen der unterschiedlichsten Größe in die Umwelt gelangen. Viele dieser Tröpfchen fliegen über 1,5 Meter weit. Die größeren Tröpfchen haben einen begrenzten Ausbreitungsradius, weil sie rasch zu Boden sinken. Durch Abstandhalten läßt sich verhindern, dass andere sich möglicherweise mit ausgestoßenen Viren infizieren. Etwas anders verhält es sich jedoch mit Tröpfchen, die nur wenige Mikrometer Groß sind. Diese sogenannten Aerosole schweben über längere Zeit in der Luft und verteilen sich mit der Luftzirkulation im Raum. Im Unterschied zu den größeren Tröpfchen werden sie nicht nur beim Husten oder Niesen freigesetzt, sondern auch beim Ausatmen oder Sprechen. Dies bedeutet aber gleichzeitig auch, daß um so mehr Menschen in einem Raum zusammenkommen, desto größer ist die Ansammlung der Aerosole in der Atemluft.

 

Um zumindest schon mal einer Ansteckung in Räumlichkeiten entgegenwirken zu können, hätte die Politik schon vor zig Wochen entweder die FFP2-Maskenpflicht oder aber zumindest die Op-Maskenpflicht verordnen müssen.

Ich persönlich bin davon überzeugt, daß auch die Aerosole Träger von Coronaviren sein können. Und falls dies der Fall ist, wie infektiös sind dann diese Viren noch, die sich in der Luft befinden? Niemand weiß das. Und dennoch verhalten sich die Politiker, als wüßten sie das bereits. Denn sie gaukeln den Bürgern bewußt durch eine lächerliche Maskenpflicht-Verordnung durch selbstgebastelte oder selbstgenähte Masken einen Schutz vor, den es nicht gibt. Stattdessen hätte die Verordnung vernünftigerweise wie bereits erwähnt lauten müssen: „Schutzmaskenpflicht durch entweder medizinische Op-Masken oder durch FFP2-Masken in Supermärkten, Geschäften, öffentlichen Räumen und öffentlichen Verkehrsmitteln, bei gleichzeitigem Androhen von empfindlich hohen Bußgeldern, sofern gegen diese Verordnung verstoßen wird!“ Das wäre dann aus meiner Sicht (und nicht nur aus meiner Sicht) eine verantwortungsbewußte Verordnung gewesen.

 

Des weiteren hätte man zusätzlich verordnen sollen, daß die Supermärkte Desinfektionsmittel am Eingang zur Verfügung zu stellen haben, damit Kunden die Möglichkeit bekommen, ihre Hände zu desinfizieren, da sie schließlich den Einkaufswagen anfassen müssen.

Auch hätte die Politik dafür sorgen müssen, daß künftig die Polizei und die Ordnungsämter stärker kontrollieren und öfter als bisher Kontrollfahrten vornehmen. In meiner Wohngegend habe ich beispielsweise in den letzten 1 ½ Wochen keinen einzigen Polizisten gesehen, der sozusagen optisch prüft, ob die Verordnungen eingehalten werden. Ich sehe täglich, wenn ich mit meinem Hund Gassi gehe, mehrfach Gruppierungen aus vier oder fünf Personen (hauptsächlich Jugendliche oder junge Leute), die dicht beieinanderstehen und sich unterhalten oder Bier trinken. Da wird nicht einmal 1 Meter Abstand zum anderen eingehalten. Niemanden scheint dies zu kümmern.

Auch hieran erkennt man die Halbherzigkeit der Politik, die offensichtlich nicht einmal fähig ist, dafür zu sorgen, daß die Bürger die Verordnungen auch einhalten sowie Verstöße hart zu bestrafen.

 

Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen, aber ich bin davon eigentlich schon überzeugt, daß sich unsere Politiker der Gefährlichkeit von diesem Virus Covid-19 noch immer nicht bewußt sind. Deshalb gehen sie auch so leichtfertig um und fordern durch irrsinnige Lockerungen das Schicksal von Millionen von Menschen heraus, als würde es hier um ein Lotteriespiel gehen.

 

Dies sehe nicht nur ich so, sondern auch viele andere Menschen sind da meiner Meinung, so auch einige Virologen.

Anfangs dachten die Virologen, dass Covid-19 eine Lungenerkrankung ist. Inzwischen hat sich jedoch gezeigt, dass Covid-19 viel komplexer ist. Charles Béguelin, Infektiologe am Spitalzentrum Biel, beschreibt, was zur Zeit viele Kliniken sehen: "Es gibt Leute mit Brustschmerzen, allenfalls mit Beteiligung des Herzmuskels. Zum Teil treten Nierenschäden und Leberentzündungen auf."

Dass bei Covid-19 auch andere Organe in Mitleidenschaft gezogen werden, haben die Infektiologen so nicht erwartet, denn Coronaviren greifen normalerweise vor allem die Atemwege an. Die Lunge ist zwar auch bei Covid-19 sozusagen der Hauptschauplatz, aber nicht nur. Häufig treten zum Beispiel Thrombosen auf.

Auch lebensgefährliche Durchblutungs-Störungen im Darm kommen vor. Manche Covid-Patienten erleiden Schlaganfälle oder ziehen sich eine Hirnentzündung zu. Häufig verlieren Patienten noch bevor sie überhaupt merken, dass sie sich infiziert haben, den Geschmacks- und Geruchssinn.

 

Die genauen Ursachen dieser Symptome und Krankheitsverläufe sind also noch immer rätselhaft. Selbst 1000 Studien konnten bisher nur spurenweise aufdecken, wie das neue Coronavirus den menschlichen Körper schädigt.

 

Und vor diesem für den Menschen gefährlichen Hintergrund lockern unsere Politiker die zuvor erlassenen Maßnahmen, damit die Wirtschaft wieder in Gang kommen kann. Was ist das nur für eine Verantwortungslosigkeit der Bürger gegenüber...?

 

Deutschland hatte einen guten Vorsprung vor anderen europäischen Ländern, weil Deutschland dank anfänglich richtiger Maßnahmen nicht so schlimm betroffen war, wie beispielsweise Italien oder Spanien. Dieser Vorsprung droht nunmehr allerdings infolge völlig unüberlegter Lockerungen der Maßnahmen zu schwinden.

 

Auch der Virologe Christian Drosten ist dieser Meinung. Und seine Meinung wird geschätzt. Er sagt: "Deutschland ist dabei, das bisher Erreichte bei der Corona-Bekämpfung zu verspielen."

Der Virologe kritisiert des weiteren die Ladenöffnungen und sieht fatale Folgen, sollten Interpretationsspielräume der neuen Bestimmungen ausgenutzt werden.

 

Ich denke (und nicht nur ich denke so), die Verbreitung der Corona-Pandemie wird in Deutschland ziemlich rasch wieder zunehmen und dann wohl mit voller Wucht bei den Bürgern einschlagen. Dies verdanken wir dann unseren verantwortungslosen und wirtschaftsorientierten Politikern, die auch noch bei den ganzen finanziellen Hilfsmaßnahmen all jene Millionen Menschen vergessen, die an der Armutsgrenze vegetieren und nicht wissen, wie sie über die Runden kommen sollen.

Und dieses Verhalten ist nicht nur verantwortungslos, sondern zutiefst beschämend für dieses reiche Land Deutschland, sowie darüber hinaus zutiefst entwürdigend für Millionen von Menschen, die am Rande des Existenzminimums leben müssen - und nun auch noch verstärkt die Gefahr laufen, durch das leichtsinnige Verhalten der Regierung an Corona zu erkranken.

 

Das ist meine Meinung!

 

Bleiben Sie gesund…

Robert Bauer

 

 

 

Wenn Sie uns schreiben möchten

oder eine Frage haben:

 

photokina-team@t-online.de

 

 

 

 

 

2020

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0106     Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0105