Zur Registratur

 

 

Corona-Pandemie:

Spenden an Kliniken

eine gute Geste

aber der falsche Weg

 

 

Ein Kurz-Beitrag von Robert Bauer

 

Diese Überschrift zu einem Artikel habe ich heute in den Nachrichten im Internet gelesen. Und ich habe mich gefragt, ob die Menschen tatsächlich schon so weit gekommen sind, dass sie nicht mehr logisch denken können…:

 

„Mehr als 800 Atemschutzmasken haben die Mitarbeiter der Klinik Amberg

jetzt als Spende erhalten,

eine Gemeinschaftsleistung von Amberger Unternehmen

und Privatleuten.“

 

Meine Meinung hierzu...:

Die Kliniken haben es versäumt, in „Guten Zeiten“ genügend Schutzartikel wie Atemschutzmasken, Desinfektionsmittel, Einweghandschuhe, etc. einzulagern, weil sie offensichtlich nie damit gerechnet haben, dass es einmal zu einer Pandemie kommen könnte. Die Rechnung dafür bekommen sie jetzt präsentiert. Hätten sie in den "Guten Zeiten" für einen Eventualfall vorgesorgt, hätten sie heute keinen Engpaß.

 

Es ist ja schön und gut, wenn ein Krankenhaus eine Spende mit Atemschutzmasken bekommt, aber es ist aus meiner Sicht der völlig falsche Weg. Die Bürger in Deutschland müssen mit Atemschutzmasken, Desinfizierungsmittel und Einweghandschuhen versorgt werden, und zwar auf Kosten des Staates, damit sie sich besser vor einer Ansteckung durch Corona schützen können.

Weniger Ansteckungsgefahr ergibt nämlich definitiv weniger Infizierte!

Weniger Infizierte aber, führt unweigerlich zur Entlastung der Kliniken!

Dies ist eine einfache und völlig logische Rechnung. Aber "Logik" scheint heutzutage sehr vielen Menschen und auch den meisten Politikern abhanden gekommen zu sein. Dies erkennt man schon allein daran, wie widersprüchlich argumentiert wird. Viele Politiker, Ärzte und Bürger widersprechen sich oftmals innerhalb von 2 oder 3 Sätzen, ohne dies zu bemerken. Offensichtlich hören sich diese Menschen selbst nicht zu. Von solchen Menschen kann man allerdings auch kein logisches Denken erwarten.

 

Mit solchen Spenden an Kliniken, die durchaus gutgemeint sind, versucht man jedoch, den Esel von hinten aufzuzäumen, was der völlig falsche Weg ist. Wichtig wäre aus meiner Sicht, endlich mal eine Groß-Spendenaktion von Atemschutzmasken (zumindest FFP2) und Desinfizierungsmittel sowie genügend Einweghandschuhe für die Bürger in Deutschland in die Wege zu leiten. Und geeignete Unternehmen dazu verpflichten, rund um die Uhr Atemschutzmasken zu produzieren. Dafür sollte der Staat endlich mal Geld in die Hand nehmen und ausgeben. Das wäre nämlich dringend – und es wäre vor allen Dingen wichtig für die Gesundheit der deutschen Bürger, statt ständig nur den Unternehmen in den Hintern zu kriechen und Geld in deren Hintern zu blasen.

 

Ich persönlich kann nur jeden Bürger in Deutschland empfehlen, sich selbst irgendwie mit Atemschutzmasken einzudecken, um die Gefahr einer Infizierung durch Corona zu minimieren. Und tut dies bitte zwangsläufig auf eigene Kosten, da vom Staat keine Hilfe bezüglich dessen zu erwarten ist. Der Staat denkt nur an die Wirtschaft – die Bürger interessieren nur am Rande. Asiatische Länder denken da anders. Dort verfügt so gut wie jeder Bürger über ausreichend Atemschutzmasken. Die Asiaten werden wohl auch diese Pandemie erheblich eher in den Griff bekommen als wir in Europa. Nehmen wir Bürger uns einen Beispiel an diese asiatischen Menschen und tragen zumindest dann eine Atemschutzmaske oder eine OP-Maske, wenn wir in den Supermarkt oder in ein heute noch offenes Geschäft gehen.

 

Das ist meine Meinung zu diesem Thema!

 

 

 

 

Wenn Sie uns schreiben möchten

oder eine Frage haben:

 

photokina-team@t-online.de

 

 

 

 

Ein Bild, das drinnen, Person, sitzend, Wand enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

2020

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0106     Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0105