Zur Registratur

 

 

Vorsicht

bei Bestellungen

von

Guter Kauf

(Schlechter Kauf)

 

 

Ein Beitrag von Robert Bauer

 

Obwohl ich meine bestellte Ware nicht erhalten habe, weigert sich "Guter Kauf", mir meinen bereits bezahlten Rechnungsbetrag zurück zu erstatten. "Guter Kauf" behauptet einfach, ich hätte die Ware erhalten, was eine unverschämte Lüge ist. Hätte ich die Ware bekommen, hätte ich auch den Empfang bestätigen müssen. Dieser Betrug von "Guter Kauf" zwingt mich dazu, diesen Händler strafrechtlich zu belangen! Des weiteren werde ich diesen Vorgang überall öffentlich machen. Ich lasse mich nämlich nicht betrügen!

 

Verbraucher sollten vorsichtig sein, bei "Guter Kauf" zu bestellen!

 

 

E-Mail an guter Kauf

Hallo

Ich hatte Ihnen am 15.01.2020 geschrieben und mein Geld zurückverlangt, welches Sie unrechtmäßiger Weise einbehalten haben, obwohl ich die von mir bestellte Ware nicht erhalten habe.

Sie sind in der Pflicht, dafür zu sorgen, dass ich die Ware bekomme. Da diese Ware nicht bei mir angekommen ist, sind Sie verpflichtet, nachzuprüfen, wo die Ware geblieben ist. Da Sie offensichtlich nichts dergleichen tun und auch noch nicht einmal meine E-Mails beantworten, muss ich davon ausgehen, dass Sie offensichtlich Betrugsversuche an Ihren Kunden vornehmen!

 

Hiermit fordere ich Sie letztmalig auf, den von mir bezahlten Rechnungsbetrag von 52,99€ unverzüglich zurück zu zahlen. Anderenfalls werde ich einen Anwalt konsultieren, dessen Kosten zu Ihren Lasten gehen werden, da Sie mich sozusagen dazu zwingen, juristische Schritte in die Wege zu leiten. Ich bezahle kein Geld für eine Ware, die ich nicht bekommen habe! Schreiben Sie sich das hinter Ihre Ohren!

R. Bauer

 

Gesendet mit der Telekom Mail App

 

 

E-Mail an guter Kauf

Hallo

Hiermit fordere ich Sie auf, den von mir bezahlten Rechnungsbetrag von 52,99€ unverzüglich zurück zu zahlen, da ich die Ware nicht bekommen habe. Es wird behauptet, dass die Ware bei mir angekommen sein soll. Wenn dies der Fall wäre, hätte ich ja den Empfang der Ware quittieren müssen, was aber gar nicht möglich gewesen wäre, da ich an diesem Tag gar nicht zu Hause war und somit auch keine Ware in Empfang nehmen konnte.

Sollte ich diesen Betrag nicht unverzüglich zurückerhalten, werde ich Strafanzeige wegen versuchten Betruges stellen! Ich bezahle nicht Geld für eine Ware, die ich nicht bekommen habe!

R. Bauer

 

Gesendet mit der Telekom Mail App

 

 

DHL

 

Fazit:

Der Dumme und Betrogene ist der Verbraucher. „Guter Kauf“ behauptet, die Ware versendet zu haben. DHL behauptet, die Ware geliefert zu haben. Da frage ich mich, was ist da eigentlich los? Machen „Guter Kauf“ und DHL gemeinsame Sache?

Hier werden Behauptungen aufgestellt, ohne Beweise für diese Behauptungen zu erbringen. Wäre die Ware tatsächlich an mich ausgeliefert worden, hätte ich den Empfang quittieren müssen. Aber so eine Quittung kann es nicht von mir geben, da ich an diesem Tag, wo ich angeblich die Ware in Empfang genommen haben soll, gar nicht zu Hause war, sondern erst gegen 19:30 Uhr nach Hause gekommen bin.

Auch die anderen Mieter im Haus habe ich befragt. Niemand hat eine Ware von DHL entgegengenommen.

 

 

 

Wenn Sie uns schreiben möchten

oder eine Frage haben:

 

photokina-team@t-online.de

 

 

 

 

Ein Bild, das drinnen, Person, sitzend, Wand enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

2019

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0106     Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0105