Zur Registratur

 

 

Warnung

an Facebook-User

"Keine Freundschaftsanfragen

von

Elizabeth Jessica

annehmen"

 

 

Ein Beitrag der Meinungsfreiheit von Susanne Stammhaus

 

Offensichtlich hat uns vorgestern eine geistig gestörte Frau eine Freundschaftsanfrage gesendet. Ich habe dieser Freundschaftsanfrage lediglich zugestimmt, weil die betreffende Frau aus Hamburg kommt, wo auch ich herkomme. Am nächsten Tag hat diese Frau dann meinem Freund Robert eine Freundschaftsanfrage gesendet, die er ebenfalls mit meinem Wissen positiv beantwortet hat.

 

Dann stellte Robert gestern fest, daß diese Elizabeth Jessica an Robert 3 Mal eine Nachricht im Facebook-Messenger geschrieben hat. Die erste Nachricht am Mittwoch um 6:27h mit "Hello". Die 2. Nachricht am Donnerstag um 5:58h mit "Hello". Und dann noch eine 3. Nachricht ebenfalls gestern am Donnerstag um 18:52h mit "Hi".

 

3 sehr aussagekräftige Nachrichten, wie man sieht. Und vor allen Dingen so aufschlußreich und geistreich. Man erkennt daran auch, wessen Geistes Kind sie offensichtlich ist.

 

Daraufhin schrieb Robert gestern abend in meinem Beisein um 19:30h folgende Nachricht: "Zweimal kommt von dir -Hello- und einmal -Hi-, was möchtest du mir denn mitteilen? Es wäre in jedem Fall besser, wenn du einige Worte sagen würdest. LG"

 

Infolge dieser Mitteilung zog sie dann ihre Facebook-Freundschaft wieder zurück - oder aber sie wurde bereits von Facebook entfernt. Letzteres kann durchaus sein, da sie in Facebook nicht mehr zu finden ist.

 

Ein sehr merkwürdiges Verhalten (um nicht zu sagen "krankes Verhalten"). So ein Verhalten ist heutzutage aber oftmals festzustellen, da gerade Frauen offensichtlich geistig immer gestörter werden. Denn als "normal" kann man ja so ein Verhalten nicht bezeichnen.

 

Aber dieser von mir geschilderte Vorgang ist auch ein Beweis dafür, daß es nicht nur in Bayern solche geistig gestörten Frauen gibt, sondern auch in Hamburg - und mit großer Wahrscheinlichkeit wohl heutzutage überall.

 

Es gibt heutzutage wohl leider kaum noch vernünftige Frauen, die sehr gerne FRAU sind, die meisten Frauen sind einfach verrückt geworden; zumindest verhalten sie sich so. Da bin ich persönlich richtig glücklich, mich noch zu den vernünftigen Frauen der alten Schule zählen zu dürfen, die es zudem zu schätzen wissen, von einem Mann täglich auf erotischer Ebene verwöhnt zu werden. Denn schließlich gibt es heutzutage glücklicherweise noch immer einige Männer, die ebenfalls noch die alte Schule innehaben und das Zepter in der Hand halten. So denken übrigens auch jene Frauen, mit denen ich täglich zu tun habe und die ich zu meinen Freunden zählen darf.

 

Falls sich diese gestörte Frau auch bei anderen Usern melden sollte, hier die Daten, die uns bekannt sind. Die Frau heißt Elizabeth Jessica (siehe kleines Profilbild von ihr). Solche geistig gestörten Frauen gehören aus unserer Sicht aus Facebook verbannt, wo zumal Facebook immer wieder betont, daß man höflich und respektvoll miteinander umgehen und kommunizieren sollte.

 

Anmerkung

Da mein Beitrag, der eine Kritik gegen das Verhalten einer offensichtlich geistig gestörten Person,  gegen die Gemeinschaftsstandards von Facebook verstößt, bedeutet dies eigentlich letztlich nur, daß Facebook mit zweierlei Maß mißt. Der, der sich respektlos und ohne Anstandsform anderen gegenüber verhält, verstößt nicht gegen die Gemeinschaftsstandards von Facebook. Aber der, der dies kritisiert und andre User vor solchen Menschen warnen will, verstößt gegen die Gemeinschaftsstandards von Facebook.

Sehr merkwürdige Geschäftsbedingungen und eine sehr eigenartige Handhabung von Facebook bezüglich der Gemeinschaftsstandards! Vor allen Dingen, wenn man dies auch noch vor dem Hintergrund sieht, daß sich zig wirkliche Hassreden auf Facebook tummeln, die von irgendwelchen Kriminellen oder Verbrechern gepostet wurden, und natürlich nicht beanstandet werden, so daß sich schon Politiker deshalb beschwert haben.

Aber eine gerechtfertigte Kritik, die lediglich eine Meinung wiedergibt, wird gesperrt. Dies bedeutet: der, der sich im Fehlverhalten übt, wird verschont – aber der, der das Fehlverhalten kritisiert, wird bestraft.

Ich denke mal, Facebook sollte seine merkwürdigen Gemeinschaftsstandards mal überarbeiten oder aber seine Denkweise!

 

Ich mache diesen Beitrag auf der Homepage öffentlich, da Kritik auf Facebook offensichtlich nur insoweit gewünscht ist, wie diese im Sinne von Facebook erfolgt. Da ich mir aber auch von einem Facebook-Milliardär, dem offensichtlich seine Milliarden zu Kopf gestiegen sind, nicht meine Meinungsfreiheit einschränken lasse, veröffentliche ich meine Meinung zu diesem Vorgang nunmehr auf unserer Homepage.

 

 

 

Wenn Sie uns schreiben möchten

oder eine Frage haben:

 

photokina-team@peritus.club

 

 

 

 

Ein Bild, das drinnen, Person, sitzend, Wand enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

2019

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0106     Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0105