Zur Registratur

 

 

Mit unseren Beiträgen

wollen wir anklagen!

 

Ein Bild, das Person enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

Ein Beitrag über die katastrophalen Zustände in Deutschland

von Susanne Stammhaus, Petra Schepanski und Robert Bauer

 

Wir wollen uns durch unsere Berichte und Beiträge keine Freunde schaffen, sondern wir wollen bestimmte Zustände in diesem Land anprangern, die angeprangert gehören, um andere Menschen dazu zu bewegen, endlich einmal ernsthaft über sich und die Zustände in Deutschland nachzudenken, als ständig nur wie ferngesteuert im Sinne der Machthaber zu funktionieren.

 

Unsere Meinung frei zu äußern und zu veröffentlichen, - darin sehen wir Sinn und Zweck unserer Beiträge in der Rubrik "Pranger". Denn die zum Teil skandalösen Zustände in Deutschland müssen endlich ein Ende haben.

Dazu bedarf es aber einerseits des Volkes-Stimme, da alle Macht vom Volke ausgeht und nicht von den Politikern, und es bedarf andererseits zumindest einem einzigen Politiker, der wie einst Willi Brandt und Helmut Schmidt die Stirn hat, die Mißstände sowie die skandalösen Zustände zu eliminieren und dadurch gleichzeitig Anstand - Respekt - und Vernunft wieder eine Chance zu geben.

 

Fraglich ist allerdings zur Zeit noch, ob es einen solchen Politiker noch einmal geben wird. Seit über 30 Jahren jedenfalls hat es einen solchen Politiker mit Stirn nicht mehr gegeben. Überall wo man hinschaut, sieht man nur Politiker-Marionetten in Verbindung mit Korruption, Volksbetrug und Volksverrat, mit Ausnahme der Politikerin und Publizistin Sara Wagenknecht, die aber allein auch nicht viel ausrichten kann. Und die Partei, der sie angehört, ist nur mit sich selbst beschäftigt, statt etwas für das Volk zu tun.

 

Auch fragen wir uns an dieser Stelle, warum eigentlich in Deutschland ein Eid geleistet werden muß, wie es beispielsweise auch die Merkel getan hat, wenn man nach Belieben diesen Eid brechen oder gegen die inhaltliche Aussage des Eides verstoßen kann, ohne dafür bestraft oder doch zumindest belangt zu werden? Oder ist diese Eidesform lediglich eine Floskel? Dann sollte man sie abschaffen, da man sonst dem Volk lediglich etwas vorgaukelt, was eigentlich inhaltlich keinen Wert hat.

Auch fragen wir uns, warum Politiker, wenn sie Mist bauen oder aber bei Lügen und korruptem Verhalten und der gleichen erwischt werden, statt gekündigt zu werden - in die nächsthöhere Gehaltsstufe strafversetzt werden?

Belobigungen fürs Scheißebauen und für korruptes Verhalten? Ist das tatsächlich die Politik, die das deutsche Volk wünscht? Monatlich mehr Gehalt als Belobigung zu bekommen fürs Versagen oder für ein volksverräterisches Verhalten?

 

Die Bundesrepublik Deutschland war einmal bis nahezu Ende der 1980er Jahre ein wirklich gutes Land, wo man sich als Bürger wohlfühlen und auch ziemlich sicher fühlen konnte. Heute ist die Bundesrepublik Deutschland nur noch eine chaotische Bananen-Republik, wo sich der deutsche Bürger durch viel zu viele Ausländer und Migranten schon vorkommt, als würde er im Ausland sein. Der Deutsche fühl sich im eigenen Land schon lange nicht mehr zuhause – und auch schon lange nicht mehr verstanden, - und erst recht nicht mehr durch die Politiker vertreten, da diese nur noch als Marionetten der Wirtschaft, der Reichen und Superreichen fungieren.

 

Da werden einfach Gesetze extra für Ausländer und Migranten verabschiedet oder aber geändert, damit diese in Deutschland in der Weise leben können, wie sie es vom eigenen Land gewohnt waren. Unsere Meinung ist, dass sich Ausländer und Migranten gefälligst an die Gepflogenheiten, Sitten und Gebräuche des deutschen Volkes sowie auch an die Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland zu halten haben, wie es der eigene Deutsche auch muß, wenn sie hier in diesem Land leben wollen. Und wenn sie das nicht möchten oder glauben, dies nicht zu können, dann sollen sie gefälligst wieder aus Deutschland verschwinden und dorthin gehen, wo sie hergekommen sind!

Das ist unsere Meinung – und bestimmt nicht nur unsere, denn viele Menschen, mit denen wir gesprochen haben, denken ebenso.

 

Es ist auch eine Tatsache, dass Ausländern und Migranten sozusagen Zucker in den Hintern geblasen wird und sie darüber hinaus auch noch bevorzugt behandelt werden. Der deutsche Bürger hat das Gefühl, erst kommt der Ausländer oder der Migrant, dann der eigene Deutsche. Auch dieses Verhalten des deutschen Staates ist wie eine schallende Ohrfeige an das eigene Volk.

 

Und auch das ganze Kindergeld, was der deutsche Staat den Ausländern zugesteht, obwohl sie hier noch nie etwas eingezahlt haben. Und gerade diese ausländischen Menschen haben sehr viele Kinder, da sie offensichtlich nicht verhüten wollen. Warum sollten sie auch verhüten? Der deutsche Staat zahlt ja alles.

Und an dieser Stelle mal ganz zu schweigen bezüglich des Themas, was diese Ausländer- und Migranten-Politik dem deutschen Bürger an Milliarden bisher gekostet hat – und noch immer kostet. Das deutsche Volk muß für all diese Gelder durch seine Steuern aufkommen. Und für das eigene Volk ist kein Geld mehr da. Die Verarmung des deutschen Volkes nimmt Jahr für Jahr zu.

 

Eine Frechheit ist das, was sich dieser Staat mit seinen eigenen Bürgern erlaubt und was er seinen eigenen Bürger alles zumutet.

 

Wir denken, das deutsche Volk sollte künftig erst einmal bewußt nachdenken, bevor es eine Partei oder/und einem Politiker seine Stimme gibt. Und auch sollte sich das deutsche Volk wirklich einmal ernsthaft vor Augen führen, dass nicht wir die Untertanen der Politiker sind, sondern die Politiker sind unsere Diener, wofür sie auch vom Volk bezahlt werden.

 

Aufgabe der Politiker ist u.a. im Auftrage des Volkes die Interessen des Volkes zu vertreten und Gefahren vom deutschen Volk abzuwehren.

Statt dessen aber vertreten die Politiker ausschließlich ihre eigenen Interessen sowie die der Wirtschaft, der Reichen und Superreichen - und Gefahren ziehen sie zudem förmlich und ganz bewußt an; allein schon durch die massenweise Einwanderung von Migranten und Ausländern sowie durch die offenen Grenzen, wodurch Mörder, Kinderschänder, Vergewaltiger, Totschläger und andere Verbrecher leichtes Spiel haben, beispielsweise aus Polen oder Rumänien nach Deutschland zu kommen, um hier in unserem Land zum Nachteil des deutschen Bürgers ihre Überfälle, Morde und andere Verbrechen zu begehen.

Danach verschwinden sie wieder, zurück in ihr Land. Oder aber sie etablieren sich in den Großstädten Deutschlands, um nach Mafia-Art organisierte Verbrechen zu begehen. Und das alles vor den Augen unserer Politiker und Behörden, die sich nur allzugern außerstande sehen, dagegen ernsthaft etwas zu unternehmen, um das deutsche Volk vor Gewalt und anderen Verbrechen zu schützen.

 

Wir sind der Meinung, dass es jetzt endlich mal reicht! Es muß auch endlich Schluß sein mit der hinternkriechenden Täter-Politik, die offensichtlich vor allem Vorrang zu haben scheint, da ja wie bereits bekannt dem deutschen Bürger jede Verteidigungsmöglichkeit genommen wurde, damit kein Täter zu Schaden kommen kann.

Der Staat sollte stattdessen lieber damit beginnen, Opfer-Politik zu praktizieren. Denn die Opfer sind die, die leiden müssen, die zusammengeschlagen wurden, krankenhausreif geschlagen wurden, vergewaltigt wurden oder als Krüppel im Rollstuhl ihr Leben fristen müssen, während die Täter entweder noch immer frei herumlaufen oder aber bereits nach wenigen Monaten schon wieder auf freiem Fuß sind, damit sie ihre Gewalttaten fortsetzen können, da das deutsche Strafgesetzbuch viel zu humane Strafen vorsieht, wenn es um Gewaltverbrechen und Gewalttaten geht.

 

Was ist das nur für eine eigenartige Rechtsprechung? Täter müssen ja denken, in Deutschland für Straftaten belohnt – statt mit aller Härte bestraft zu werden.

 

Dass sich dieser Staat gegenüber den ganzen Opfern für so eine unzumutbare Politik und für so eine irrsinnige Rechtsprechung nicht schämt.

Werft doch endlich dieses ganze kriminelle Pack aus dem Land. Säubert die Großstädte von diesen ausländischen Verbrechern, die hier in Deutschland Millionen durch Zuhälterei, Überfälle, Mord und Totschlag verdienen und die zudem das deutsche Volk einschüchtern, in die Enge treiben und oftmals auch durch körperliche Gewalt gefügig zu machen versuchen. Und sorgt endlich dafür, dass beispielsweise Gewalttäter, die einen anderen Bürger auf offener Straße zusammenschlagen oder Frauen vergewaltigen, harte Strafen bekommen, so dass sie für mindestens zehn Jahre oder noch länger hinter Gittern sitzen müssen.

 

Hat der deutsche Staat denn tatsächlich nicht einmal mehr so viel Mumm, all jene Ausländer und Migranten aus dem Land zu werfen, die bereits polizeibekannt sind, dass sie hier in Deutschland ihre organisierten Verbrechen  begehen - oder aber auf andere Weise in gewalttätiger Weise straffällig geworden sind…?

 

Das deutsche Volk muß geschützt werden! Und nicht diese ausländischen Verbrecher! Verbrecher zu schützen, hat nichts mit Rechtsstaat zu tun, sondern verdeutlicht einzig und allein nur Schwäche des Staates!

 

Das ist unsere Meinung, die wir hier an dieser Stelle frei äußern und öffentlich machen.

 

 

 

Wenn Sie uns schreiben möchten

oder eine Frage haben:

 

photokina-team@t-online.de

 

 

 

 

Ein Bild, das drinnen, Person, sitzend, Wand enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

2019

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0106     Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0105