Zur Registratur

 

 

 

Deutschland

auf dem Weg zum

Überwachungsstaat

 

 

Ein Zeitbericht der Meinungsfreiheit bezüglich der gegenwärtigen Zustände in Deutschland

von Susanne Stammhaus, Petra Schepanski und Robert Bauer

 

Lange Zeit schienen die deutschen Unternehmen den Amerikanern weit voraus zu sein. Aber diese Zeiten sind bereits lange vorbei. Gerade im Bereich der technischen Software und der Digitalisierung sind uns China, die USA und Japan heute weit überlegen. In China, Japan und USA gibt es Techniken, von denen wir hier in Deutschland nicht einmal träumen. Deutschland hat den Anschluß verloren und wird diesen mittlerweile sehr großen Rückstand wohl auch kaum noch aufholen können; zumindest nicht mit dieser gegenwärtigen Politik, die nunmehr schon seit über 14 Jahren praktiziert wird.

 

Aber warum liegt Deutschland technisch betrachtet so weit hinten?

 

Weil sich unsere Merkel-Regierung viel zu viel mit dem Abbau von Bürgerrechten beschäftigt und darüber hinaus politische Ziele verfolgt, die man eigentlich nur als diktatorisch und bürgerfeindlich bezeichnen kann.

Darüber hinaus verschwendet diese Merkel-Regierung sehr viel Energie, um Deutschland zum Überwachungsstaat nach dem Vorbild der Stasi umzufunktionieren und zugleich immer noch weitere Bürgerrechte abzubauen, die ohnehin nur störend beim schleichenden Aufbau eines totalitären Überwachungsstaates sind.

Aber diese Entwicklung ist wirklich nicht verwunderlich, wenn ein Land von einer ehemals kommunistischen Person regiert wird, die einst in der ehemaligen DDR eine Tausendprozentige regimetreue Parteianhängerin war, dann kommt halt genau so etwas (oder so etwas ähnliches) dabei heraus. Man sollte ja auch niemals den Bock zum Gärtner machen.

 

Des weiteren verschwendet unsere Regierung auch noch sehr viel Aufwand und Energie für die sich immer weiter ausbreitende Frauenverherrlichung und den schon als krankhaft zu bezeichnenden Kinderfetischismus. Energie, die besser in den Fortschritt eingebracht werden sollte und in das Schaffen von Bürgerrechten.

Kinder gehören unter Einbezug einer ordentlichen und verantwortungsbewußten Wertevermittlung erzogen, und nicht durch ständiges Hinternkriechen unter dem Motto „Kinder dürfen alles, weil es Kinder sind“ verzogen und verhätschelt. Jahrhunderte wurden Kinder pädagogisch richtig erzogen. Und was sich bewährt hat, sollte man nicht abschaffen oder ändern, was aber die deutsche Regierung auf Betreiben der ehemaligen Hausbesetzer, die sich heute „Die Grünen“ schimpfen, tat. Ein schwerwiegender Fehler aus unserer Sicht, der nur Schaden angerichtet hat. Das Ergebnis ist ja allgegenwärtig: Respektlosigkeit! Egoismus! Rücksichtslosigkeit! Frechheit! Uneinsichtigkeit! Hohe Gewaltbereitschaft! Niedrige Hemmschwelle! All diese Eigenschaften strahlt heute die Jugend, die jungen Leute und leider auch schon die Kinder aus.

 

Und Frauen sollten sich endlich wieder auf die von der Natur vorgegebenen Aufgaben konzentrieren, wie es Jahrtausende der Fall war - und auch sehr gut funktionierte, statt ihr weibliches Geschlecht, dem sie nun einmal angehören, mehr und mehr verleugnen zu wollen, um sich als Frau in Männerberufe zu etablieren, wo sie nicht hingehören, und darüber hinaus Männer-Sportarten auszuüben, die zum Nachteil ihrer fraulichen Figur sind. Auch sollten die Frauen endlich damit aufhören, in ihrem Gesamtverhalten den Männern auf primitive Weise nachzuäffen, um Anerkennung zu finden. Dieses krankhafte und zugleich selbstzerstörende Verhalten wirkt auf vernünftige und normal denkende Menschen lediglich lächerlich und abstoßend, und beweist zugleich, wie stark diese Frauen doch unter Minderwertigkeitskomplexe leiden müssen. Eine Frau bleibt nun einmal eine Frau! Da kann sie noch so viele männliche Dinge tun. Sie wird dadurch nicht zum Manne!

 

Die Emanzipation hat uns Menschen, der Gesellschaft und unseren Kindern nur Schaden gebracht! Aber keinerlei Nutzen. Selbst der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt, ein Politiker mit Charakter, der Vorbild für die deutschen Bürger war, war der Meinung, dass uns die Emanzipation nichts Gutes gebracht hat. Solche Charakter-Politiker wie Helmut Schmidt gibt es schon lange nicht mehr.

 

Amerika läßt hierbei sehr wohlwollend grüßen, da ja offensichtlich nichts so abwegig sein kann, als dass wir es in Deutschland nicht übernehmen würden. Wie glücklich müssen wir Deutsche uns fühlen, dank der Emanzipation der Frau, dem Kinderfetischismus und dem Abbau von Bürgerrechten nunmehr dem Chaos und einer ständigen Überwachung durch den Staat ausgesetzt zu sein. Und wirklich glücklich muß sich der Deutsche ja fühlen, da er ja absolut nichts gegen eine solche fatale Entwicklung unternimmt, sondern stattdessen all jene Politiker, denen wir dieses Chaos zu verdanken haben, immer wieder erneut wählt.

 

Was ist seit der Wiedervereinigung nur aus dem deutschen Volk geworden? Wie kann ein Volk so ins Chaos abdriften und sich auf eine solche fast schon diktatorische Art vom Staat bevormunden lassen, so dass man eigentlich schon fast von Entmündigung sprechen kann?

Ist der Satz „Alle Macht geht vom Volke aus“ tatsächlich so schwer für den Deutschen zu verstehen? Oder warum duckmäusert das deutsche Volk so – und verhält sich völlig obrigkeitsdenkend? Warum verurteilt das deutsche Volk nicht endlich mal öffentlich das irrsinnige Handeln und Tun dieser unfähigen und zum großen Teil korrupten Marionetten-Politiker?

 

Auch verschwendet der Staat seit Jahren viel Aufwand und Energie damit, die Kinderpornographie einzudämmen, was aber bisher noch immer nicht gelungen ist und wohl auch leider nie gelingen wird, da dank offener Grenzen unentwegt viel zu viel Negatives in Form von Kriminalität und Verbrechen nach Deutschland schwappt. Die meisten deutschen Bürger bekommen durch die Bekämpfung der Kinderpornographie eigentlich nur noch den Eindruck, dass dieses Thema nunmehr schon seit fast 15 Jahren lediglich vorgeschoben wird, um als Alibifunktion herzuhalten, damit die Totalüberwachung der Bürger nach dem Muster der Stasi schleichend voranschreiten kann.

 

Diese unsere Worte, die unsere Meinungsfreiheit wiedergeben, werden u.a. auch durch die neueste Entwicklung bewiesen, was das Bargeld und den Goldkauf betrifft: wie beim Bargeld will die Bundesregierung jetzt auch beim Gold anonyme Käufe deutlich einschränken. Offiziell geht es dabei um den Kampf gegen die Geldwäsche.

Doch wir befürchten auch bezüglich dessen, dass dies auch nur eine Alibifunktion ist. In Wirklichkeit geht es um einen weiteren versteckten Angriff auf die wenige Rest-Freiheit, die der deutsche Bürger heute noch hat, aber den Politikern nach wie vor ein Dorn im Auge ist.

Die Bundesregierung will die Obergrenze für anonyme Goldkäufe offenbar drastisch herabsetzen. Ab 2020 sollen Edelmetallhändler bereits bei einem Betrag über 2000 Euro die Personalien des Käufers kontrollieren und eine Risikoanalyse durchführen. Das geht aus einem Referentenentwurf des Finanzministeriums hervor, der noch im Bundestag diskutiert werden muß.

Bislang gilt bei anonymen Goldkäufen in Deutschland eine Obergrenze von 10.000 Euro. Zum Vergleich: Selbst ein einfacher 50-Gramm-Barren kostet derzeit (Stand Juli 2019) mehr als 2000 Euro. Ein solcher Kauf wäre künftig nicht mehr ohne Offenlegung persönlicher Daten und Überprüfung der eigenen Person möglich.

 

Der deutsche Staat will unter allen Umständen immer mehr und mehr vom Bürger wissen und zugleich den Bürger auch noch immer mehr und mehr bevormunden. Und dazu scheint dem deutschen Staat jedes Mittel recht zu sein. Der Bürger muß unbedingt gläsern werden. Das ist das offensichtliche Ziel unseres Staates. Der Staat bestimmt – die Bürger haben zu gehorchen! So einfach stellt sich der deutsche Staat das vor. Kommt einem doch irgendwie bekannt vor, oder? Wir meinen: die Kanzlerin Merkel kommt ja aus so einem Land.

 

Aus unserer Sicht verhalten sich nur solche Staaten auf diese oder eine ähnliche Weise, die nicht wissen, was FREIHEIT wirklich bedeutet, weil sie auch noch niemals Freiheit praktiziert haben. Und der deutsche Staat weiß nicht, was FRIHEIT bedeutet. Wußte er übrigens noch nie! Der deutsche Staat weiß ja nicht einmal, was Demokratie bedeutet und beinhaltet! Wir erinnern an dieser Stelle (sozusagen als Beispiel) an die Einführung des Euros. Die meisten Deutschen waren gegen den Euro. Unsere zu diesem Zeitpunkt zuständige Regierung wußte das sehr genau, deshalb hat man auch kein Volksentscheid durchgeführt, wie es aber in einer Demokratie hätte unbedingt sein müssen. Hieran erkennt man einmal mehr, dass es dem deutschen Staat nicht darum geht, was das Volk für Interessen hat und demzufolge möchte, sondern einzig und allein, was der Staat für Interessen hat! Kennen wir doch auch schon von irgendwo her, oder?

 

Die wahren Schuldigen, die all den Schwachsinn und Irrsinn angezettelt -oder doch zumindest mitangezettelt- und unsere Politiker in eine für den Bürger gefährliche Richtung manipuliert haben, sitzen währenddessen in ihren Palästen und lachen sich ins Fäustchen - und zählen ihre Millionen und Milliarden.

Reiche und Superreiche schert das Chaos in Deutschland wenig. Die haben sogar im zweiten Weltkrieg noch Millionen gescheffelt.

Und dennoch kriechen unsere Politiker der Wirtschaft, den Reichen und Superreichen ständig in den Hintern und verhalten sich wie völlig willenlose Marionetten.

Keiner von unseren Politikern kommt endlich mal auf die Idee, einen Schlußstrich unter all diesem Chaos und Irrsinn zu ziehen und mal weiter zu denken, als lediglich von 12:00 Uhr bis mittags. Und offensichtlich schaut auch kein einziger Politiker der Merkel-Regierung mal über den Tellerrand. Wohl auch aus der Furcht heraus, eventuell doch noch trotz der schon weit fortgeschrittenen Abgebrühtheit und Korruptheit ein schlechtes Gewissen bekommen zu können, wenn er dann endlich mal das ganze Chaos und Elend erkennt, welches in unserem Land schon seit Jahren herrscht und immer noch weiter zunimmt.

 

Dennoch denken wir, von Photokina, dass es kurz über lang vielleicht doch zu einem Ruck in der Gesellschaft kommen wird, da es ja glücklicherweise auch noch einige normal denkende Bürger gibt, die mit aller Kraft auf die Befreiung des Geistes der Massen hinzuarbeiten versuchen, und bezüglich dessen auch schon ein wenig Erfolg haben, immer mehr Bürger überzeugen zu können, so dass letztlich dann diese Befreiung nicht mehr aufzuhalten sein wird.

Zumindest hoffen wir das.

Und daran werden dann auch unsere überwiegend der Wirtschaft in den Hintern kriechenden Politiker nichts mehr ändern können, die da lediglich als Marionetten der Wirtschaft auf Kosten der steuerzahlenden Bürger einen Misthaufen nach dem anderen bauen – und sich dabei auch noch unheimlich wichtig vorkommen - und sich ganz nebenbei auch noch finanziell die Taschen füllen, während Deutschland nach und nach zu einem unfreien und rechtlosen Überwachungsstaat wird.

 

 

 

 

Wenn Sie uns schreiben möchten

oder eine Frage haben:

 

photokina-team@t-online.de

 

 

 

Ein Bild, das drinnen, Person, sitzend, Wand enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0106     Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0105